Unser Leitbild - wofür wir stehen




1) Die Marburger Burschenschaft Rheinfranken ist eine Gemeinschaft von Studenten und Akademikern, die an der Philipps-Universität Marburg studieren oder studiert haben. Mittelpunkt unseres Bundeslebens ist unser Verbindungshaus in der Lutherstraße, in dem junge Bundesbrüder und Gäste auch wohnen können.

2) Wir Rheinfranken pflegen das Lebensbundprinzip als Ausdruck lebenslanger Freundschaften, auch über die Grenzen von politischen Ansichten und Generationen hinweg. Junge und alte Rheinfranken bilden eine feste Einheit.

3) Wir Rheinfranken sind nicht einer Meinung, aber eines Geistes. Toleranz und Respekt sind unverzichtbare Grundlage unseres Bundeslebens.

4) Die Marburger Burschenschaft Rheinfranken ist eine pflichtschlagende Verbindung.

5) Kreativität und Einsatzbereitschaft, auch bei der Ausrichtung und dem Besuch von Veranstaltungen, sind für jeden Rheinfranken selbstverständlich. Das gleiche gilt für gutes Benehmen und Auftreten.

6) Die Marburger Burschenschaft Rheinfranken bekennt sich zum kulturellen Erbe des deutschen Volkes und zum selbstbestimmungsrecht der Völker. Sie wendet sich ebenso gegen die Bevormundung der Bürger und setzt sich aktiv für den freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat ein.

7) Die Marburger Burschenschaft Rheinfranken lehnt Extremismus und Gewalt zur Durchsetzung gesellschaftlicher Ziele ab.

8) Wir Rheinfranken sind uns der besonderen historischen Verantwortung Deutschlands bewusst, bekennen uns zu einem vereinten Europa freier Völker und pflegen internationale Kontakte.


9) Wir Rheinfranken treten aus der Anonymität der Massenuniversität heraus und bieten eine Alternative zu einem Studium, das sich nur auf den Erwerb von Fachwissen beschränkt. Dies folgt aus der Überzeugung, dass dem Akademiker eine besondere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft zukommt. Wir Rheinfranken bekennen uns zum Leistungsprinzip in Studium und Beruf! Von unseren Mitgliedern erwarten wir einen akademischen Abschluss.

10) Die Marburger Burschenschaft Rheinfranken erstrebt eine sinnvolle Synthese aus traditionellen und burschenschaftlichen Werten sowie den Anforderungen einer modernen bürgerlichen Leistungsgesellschaft.